Aufstiegsstipendium

Das Förderprogramm „Aufstiegsstipendium“ unterstützt das Weiterlernen beruflich besonders begabter Erwachsener durch ein akademisches Hochschulstudium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. Menschen, die in Ausbildung und Beruf ihr besonderes Talent bewiesen haben, können sich um ein Stipendium für ein Studium zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss bewerben.

Das Programm ist Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung „Aufstieg durch Bildung“. Das Aufstiegsstipendium soll die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung erhöhen und Fachkräften die Möglichkeit zur weiteren beruflichen Entwicklung bieten. Gefördert wird ein Erststudium in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule. 

        ·     Für Studierende im Vollzeitstudium beträgt das Stipendium monatlich 670 Euro 
          plus 80 Euro Büchergeld. Zusätzlich wird eine Betreuungspauschale für Kinder 
          unter zehn Jahren gewährt (113 Euro für das erste Kind, jeweils 85 Euro für jedes 
          weitere). Die Förderung erfolgt als Pauschale  und damit einkommensunabhängig.

  • Studierende in einem berufsbegleitenden Studiengang können jährlich 2.000 Euro
    für Maßnahmekosten erhalten.

Die Voraussetzungen für eine Bewerbung sind:

-     eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung,

-     Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren (ohne Ausbildungszeit) zum Zeitpunkt
   der Teilnahme am Bewerbungsverfahren,

-     noch kein Hochschulabschluss ,

-     nachweisliche besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf.

-     keine frühere Bewerbung um ein Aufstiegsstipendium mit Ablehnung nach 
    Kompetenz-Check.

 

Hinweis für bereits Studierende: Eine Bewerbung ist vor Beendigung des zweiten Semesters noch möglich.

Der Weg zum Aufstiegsstipendium hat drei Stufen:

Stufe I:       Online-Bewerbung

Zunächst ist ein Online-Fragebogen auszufüllen. Hier wird geprüft, ob die grundlegenden Voraussetzungen für eine Bewerbung erfüllt sind. In der Online-Bewerbung ist außerdem die Angabe eines Studienwunsches erforderlich. Bewerbungen ohne Angaben zu einem begonnenen oder geplanten Studium werden nicht berücksichtigt.

Stufe II:      Kompetenz-Check

Der Kompetenz-Check wird ebenfalls online bearbeitet. Nach dem Versenden des Online-Bewerbungsbogens erfolgt per Mail ggf. eine Zulassung zur Stufe II. Die Nachricht enthält einen Link zum Kompetenz-Check. Die Teilnahme am Kompetenz-Check ist nur einmal möglich.

Stufe III:     Auswahlgespräch

Bewerber/-innen die in Stufe II ein besonders gutes Ergebnis erzielt haben, werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

Danach entscheidet sich, wer in das Stipendienprogramm aufgenommen werden kann.

 

Die SBB - Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während ihres Studiums.

 

Die Termine aktueller Auswahlverfahren zum Aufstiegsstipendium können online eingesehen werden: http://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium/bewerbung/termine.html

Weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Homepage der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung: http://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium.html  
 

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Links